en-GBde-DEja-JPes-ES
Healthcare Professionals

"Seit 7 Jahren habe ich persönlich mit dem MagVenture MagPro-Gerät gearbeitet. Seine einfache Handhabung und Zuverlässigkeit finde ich sehr attraktiv" - John O'Reardon, MD

MagPro depression patient

Die MagVita TMS Therapie ist ein vollständiges System zur Behandlung von Depressionen

MagVenture’s rTMS system

"Die FDA-Zulassung von MagVenture bedeutet gute Neuigkeiten für Patienten und all jene, die sich mit Hirnstimulation beschäftigen" - Mark George, MD

TMS-Therapie erhält FDA-Freigabe

MagVenture hat in den USA die FDA 510(k) Freigabe für die Markteinführung des MagVita TMS Therapie®-Systems für die Behandlung arzneimittelresistenter, schwerer depressiver Störungen in den USA erhalten. In der EU war die MagVita TMS-Therapie schon seit dem Jahr 2011 zugelassen. Dort hat sie sich aufgrund ihrer Wirksamkeit, leichten Anwendbarkeit und hohen Qualität bewährt.

Das System ist effektiv und einfach zu bedienen. Mit geringen Betriebskosten aufgrund der allgemeinen (nicht Pay-per-Use) Abrechnungsmethode von MagVenture, sowie gleichwertigen Wirksamkeitsraten wie andere für den Markt freigegebene Systeme ist das MagVita TMS-Therapiesystem eine optimale Wahl für Ärzte und Patienten.

Sie würden Ihren Patienten die MagVita TMS Therapie gerne anbieten, oder möchten weitere Informationen über das System erhalten?
Kontaktieren Sie uns unter depressioninfo@magventure.com

Wer kann die MagVita TMS-Therapie erhalten?

Die MagVita TMS-Therapie besitzt die FDA-Zulassung für die "Behandlung der Major Depression bei erwachsenen Patienten, bei denen eine vorhergehende Behandlung mit Antidepressiva in der aktuellen depressiven Episode keine zufriedenstellende Verbesserung bringen konnte".

Wie geht man zur Behandlung von Depressionen mit TMS vor?

Die MagVita TMS Therapie ist ein vollständiges System zur wirksamen Behandlung von Depressionen. Mit der MagVita TMS-Therapie kann eine repetitive transkranielle Magnetstimulation (rTMS) mit zahlreichen aufeinanderfolgenden Protokollen durchgeführt werden (bis zu 20.000 Impulse). Nach dem Training durch MagVenture können Sie auch schon die Behandlung anbieten.

Weitere Informationen

 

Die MagVita TMS Therapie ist ein vollständiges System zur wirksamen Behandlung von Depressionen. Mit der MagVita TMS-Therapie kann eine repetitive transkranielle Magnetstimulation (rTMS) mit zahlreichen aufeinanderfolgenden Protokollen durchgeführt werden (bis zu 20.000 Impulse). Nach dem Training durch MagVenture können Sie auch schon die Behandlung anbieten.

Das System enthält die folgenden Komponenten:

  • MagPro-Stimulator (das TMS-Gerät) mit vorinstalliertem Depressionsprotokoll
  • 30 pps maximale Repetitionsfrequenz
  • Wagen mit Haltevorrichtung
  • Behandlungsstuhl
  • Spule C-B60 für die Bestimmung der motorischen Schwelle
  • Spule Cool-B65 mit Spulenkühlungseinheit zur Behandlung von Depressionen
  • Trenntransformator
  • Vakuumpumpe und Kissen für den Komfort des Patienten
  • Super-flexibler Arm zum Halten der Spule
  • Eingebauter Computer mit anwenderfreundlicher Software
  • Zügiges Einrichten und Speichern von Protokollen.
  • Weitere Zubehörteile für eine gleichmäßige und unkomplizierte Behandlung

Schließen

"Die FDA-Zulassung von MagVenture bedeutet gute Neuigkeiten für Patienten und all jene, die sich mit Hirnstimulation beschäftigen. Eines meiner frühesten TMS-Geräte wurde von Dantec hergestellt, der Vorgängergesellschaft von Magventure. Dieses Gerät habe ich heute noch, ich verwende es für Trainings.  Magventure hat den Zuschlag für eine zur Zeit noch laufende Veterans Affairs (VA) Kooperationsstudie zur Behandlung von depressiven Veteranen mit TMS erhalten. Für diese Studie haben wir sehr eng mit ihnen zusammengearbeitet. Wir verwenden ihr System an der MUSC auch für andere Studien."

Mark George MD, Director des Hirnstimulationslabors der Medical University of South Carolina

Warum sollten Sie MagVenture als Ihren TMS-Partner auswählen?

Die Produkte von MagVenture werden schon seit einem Jahrzehnt von Forschern in den USA verwendet. MagVenture und die Marke MagPro wurden als zuverlässiges, anwenderfreundliches TMS-System auf dem Markt etabliert. Und so ist MagVenture der TMS-Partner der Wahl für viele Forscher in diesem Bereich.
Wenn Sie sich für ein System zur Depressionsbehandlung von MagVenture entscheiden, erhalten Sie:

Weitere Informationen

Die Produkte von MagVenture werden schon seit einem Jahrzehnt von Forschern in den USA verwendet. MagVenture und die Marke MagPro wurden als zuverlässiges, anwenderfreundliches TMS-System auf dem Markt etabliert. Und so ist MagVenture der TMS-Partner der Wahl für viele Forscher in diesem Bereich.

Wenn Sie sich für ein System zur Depressionsbehandlung von MagVenture entscheiden, erhalten Sie:

  • Serien von Magnetstimulationsimpulsen im Gehirn
  • Ein nichtinvasives Verfahren – ohne Betäubung
  •  Zur ambulanten Verwendung
  •  Frei von den gebräuchlichen Nebenwirkungen von Antidepressiva
  • Kein Einfluss auf kognitive Funktionen
  • Direkt nach der Behandlung kann der Patient seine alltäglichen Tätigkeiten wieder aufnehmen
  • Ein vorab definiertes Behandlungsprotokoll
  •  Werkzeuge zur präzisen Bestimmung des Behandlungsortes
  • Unkomplizierte Unterbrechung und erneuter Start der Behandlung (bei Bedarf ) 

Schließen

Das vollständige MagVita TMS-Therapiesystem besteht aus TMS-Gerät (Stimulator), Behandlungsstuhl, Spulen, Isolationstransformator, Vakuumpumpe und Kissen

Ich bin hoch erfreut, von der Freigabe des MagVenture-Systems für die Behandlung schwerer Depressionen durch die US-amerikanische Food & Drug Administration zu erfahren. Bei dem MagVenture-System handelt es sich um das neueste TMS-System mit einer Marktfreigabe durch die FDA. Es bietet Behandlungsalternativen für Psychiater, die mit Fällen von behandlungsresistenten Depressionen arbeiten. Seit 7 Jahren habe ich persönlich mit dem MagVenture MagPro-Gerät gearbeitet. Seine einfache Handhabung und Zuverlässigkeit finde ich sehr attraktiv.“

John O'Reardon MD,Professor der Psychiatrie, Leiter des Zentrums für affektive Störungen & Neuromodulationstherapien (Mood Disorders & Neuromodulation Therapies), Rowan University (SOM) 

Einfache Behandlung

Das MagVita TMS Therapie Behandlungsprotokoll besteht aus wiederholten rTMS-Zyklen, gefolgt von Ruheperioden. Eine vollständige MagVita TMS-Therapie besteht aus:

  • Einer Anfangssitzung, in welcher das individuelle Stimulationsniveau des Patienten bestimmt wird (Bestimmung der motorischen Schwelle)
  • 5 Behandlungssitzungen pro Woche für die Dauer von 6 Wochen

Weitere Informationen

Das MagVita TMS Therapie Behandlungsprotokoll besteht aus wiederholten rTMS-Zyklen, gefolgt von Ruheperioden. Eine vollständige MagVita TMS-Therapie besteht aus:

  • Einer Anfangssitzung, in welcher das individuelle Stimulationsniveau des Patienten bestimmt wird (Bestimmung der motorischen Schwelle)
  • 5 Behandlungssitzungen pro Woche für die Dauer von 6 Wochen

Diagnose und Anfangssitzung werden durch einen zugelassenen Arzt durchgeführt. Die verbleibenden Behandlungssitzungen werden normalerweise durch für diesen Zweck ausgebildetes Personal unter Aufsicht eines zugelassenen Arztes durchgeführt.

Vorsicht: Die Behandlung ist unter Umständen nicht für alle Patienten wirksam oder geeignet. Weitere Nebenwirklungen können auftreten. Aus diesem Grund sind zugelassene Ärzte, die über die Verwendung des rTMS-Systems nachdenken, angewiesen, Informationen von MagVenture Inc. und die relevant wissenschaftliche Dokumentation konsultieren, um mehr über die Behandlung und potenzielle Risiken zu erfahren

Schließen

Was ist die TMS-Therapie?

Bei der MagVita TMS-Therapie handelt es sich um eine Depressionsbehandlung auf der Basis einer repetitiven transkraniellen Magnetstimulation (rTMS). Bei der Behandlung werden über ein MagPro TMS-Gerät abgegebene Magnetimpulse für die Stimulation von Nervenzellen in dem Teil des Gehirns, in welchem die Stimmung gesteuert wird, verwendet.

Durch schnelle Änderungen des Magnetfelds wird ein Stromfluss induziert. Bei ausreichender Amplitude und Dauer dieses ausgelösten Stromflusses werden Nervenzellen stimuliert.

Währemd der Durchführung einer rTMS-Behandlung ist keine Betäubung erforderlich. Diese Behandlung darf nicht mit ECT (Elektroschocktherapie, Electro Convulsive Therapy) verwechselt werden.

Referenzen

Healthcare references

Englisch Pressemeldung

Minimize

Download Broschüre

Minimize

Über MagVenture